Artikel getaggt ‘Hochtemperatur Kleber’

Verklebung Carbon CFK bis 2985° C

 

Dietzenbach, 21.08.2020 – Viele Bauteile in der Industrie bestehen aus Kohlenstofffaserverstärktem Kohlenstoff Carbon (CFK). Die Verklebung dieser Teile im Hochtemperaturbereich erfüllt der neu entwickelte Hochtemperatur Kleber Graphi-Bond 551-RN-MV aus dem Hause Kager. Dieser Kleber ist mit Carbon gefüllt und kann in Vakuumatmosphäre bis zu 2985° C standhalten. Die Viskosität liegt zwischen 60000 und 90000 mPas. […]

Keramischer Kleber Ceramabond 571 bis 1760° C

 

Dietzenbach, 22.02.2020 – Der Tausendsassa unter den Hochtemperatur Klebern auf keramischer Basis. Dieser Hochtemperatur Kleber ist mit Magnesiumoxid gefüllt. Er hält in Aceton und wird sogar von der NASA eingesetzt. Durch die Mohs´sche Härte von 5,5 bis 6,0 vom Füllmaterial Magnesiumoxid ist es das weichste keramische Material und kann zum Beispiel Stahlgewinde nich schädigen. Der […]

Der Partner der Industrie wünscht Frohe Weihnachten

 

Dietzenbach, 17.12.2018 – Kager Industrieprodukte GmbH – Partner der Industrie wünscht Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr! Sehr geehrte Geschäftspartnerin, sehr geehrter Geschäftspartner, … und wieder ist es soweit, Abschied von einem Jahr zu nehmen und das Jahr 2018 noch einmal Revue passieren zu lassen. … und wieder gab es Höhen und Tiefen, die […]

Paarung von Werkstoff Industriekeramik mit Hochtemperatur Kleber

 

Dietzenbach, 12.02.2015. – Die Kombination aus der Industriekeramik oder auch Festkeramik Typ 9020 und dem Hochtemperatur Kleber Ceramabond 633 bietet eine interessante Problemlösung für verbindungs- und reparaturtechnische Aufgaben. Ganz besonders für den Muster- und Prototypenbau in der Hochtemperatur Industrie und auch der Feuerfestindustrie bietet das Zusammenspiel der beiden Keramik Produkte viele Möglichkeiten. Das hochreine Aluminiumsilikat […]

Hochtemperatur Kleber auf Keramikbasis für hohe Ansprüche

 

Dietzenbach, 08.09.2014. – Unsere Hochtemperatur Kleber auf Keramikbasis schaffen zuverlässige Verbindungen, die selbst bei extremen Bedingungen nicht schlapp machen. Insbesondere bei den Werkstoffverbindungen Keramik mit Keramik oder Metall mit Metall empfehlen sich die Ein- und Zwei-Komponenten-Systeme Kager Ceramabond 671 und Kager Ceramabond 571. Damit lassen sich chemisch und mechanisch belastbare Hochtemperatur Verbindungen realisieren.